PortalPortal  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Predator
Youngblood
Youngblood


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 16.12.11

BeitragThema: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mo Feb 06, 2012 12:46 am

Hallo Leute,

hier wird die Diskussion aus dem "Prometheus Buch Art..."-Thread weitergeführt, bezüglich der Frage, was ihr von Alien³ haltet bzw. ob dieser wirklich in die restliche Filmreihe passt.

Edit by Little Bandit


Zitat :
Da muss ich aber ganz ehrlich sagen, dass Fincher für mich die Filmreihe mehr entfremdet hat.

lol, darum heißt ja "alien" lol

also alien 3 hat natürlich einen sehr depressiven unterton aber das macht alien ja aus...
Nach oben Nach unten
Marcus
Cleaner
Cleaner


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 34
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mo Feb 06, 2012 7:54 am

Little Bandit schrieb:
Marcus schrieb:
Sollte Cameron in der Tat einen 2. Prometheus drehen und ihn ebenso verfremden (ja, richtig gelesen Cool ) wie Alien, könnte sich das alles wiederholen.

Darum der Verweis auf Cameron!

Achso, das meintest du.
Da muss ich aber ganz ehrlich sagen, dass Fincher für mich die Filmreihe mehr entfremdet hat.
James Cameron hatte mal geplant, dass Hicks, Ripley und Newt sicher zur Erde kommen und dann zusammenziehen.
Fincher hat die Idee ja schon im Abspann zunichte gemacht und sogar die Hauptdarstellerin am Ende getötet, wobei Letzteres ja seitens Sigourney Weaver so gewollt war.
Das ist jetzt jedoch wieder eine andere Geschichte.

Gruß Dennis


Tja, genau das meine ich!
Von Deiner Position her hast Du Recht.
Aber auch das von Dir dargestellte Szenario basiert wieder auf eine Cameron-Idee. Ob die Vorstellungen von Cameron nun gut oder schlecht sind, sei mal Aussen vor gelassen.
Alien ist nun mal ein sehr düstere und ich möchte auch schon sagen ein unberechenbarer Film. Dieses Element wurde von Fincher wieder aufgenommen.
Das die beiden Figuren, Newt und Hicks, direkt zu Beginn des Films ihr Leben lassen, stellt natürlich ein Schock dar. Es war nicht vorherzusehen, und genau das sollte ja diese Filme ausmachen.
In Alien 3 gibt es keine Marines mit dicken Knarren, eine wütende Ripley, die es ganz alleine mit einer Horde Aliens aufnimmt oder die gemeinsam mit ihrem Gatten, Hicks, gegen die Aliens in die Schlacht zieht oder..., sondern was komplett anderes.
Es sind Psychopathen, Mörder oder einfach gesagt Straftäter, also keine Identifikationsfiguren, die sich mit diesem Wesen auseinandersetzen müssen. Dabei haben sie noch nicht einmal Waffen. Und selbst die Heldin lässt am Ende ihr Leben.
Diese Konstellation hat nach meiner Auffassung viel mehr mit Alien zu tun als Aliens.
Ich glaube auch, dass viele, die Deiner Auffassung sind, zuerst Aliens und dann die anderen Teile. gesehen haben. Deshalb hat sich diese Idee von der Geschichte in ihren Gedanken manifestiert.
Und auch wenn dem nicht so ist, so hat sich die Ausgangsituation nicht verändert.

Verstehe mich nicht falsch, an sich empfinde ich Aliens als einen guten Film, z.B. die Szene wo die Marines durch die leere Station gehen und man die ganze Zeit darauf wartet, dass etwas passiert, hat bis heute nichts von ihrer Wirkung verloren.
Aber ich bin ein großer Fan von dem Original-Alien und deshalb kann ich mit James Camerons Kriegsszenario nicht (mehr) viel anfangen, dafür aber mit Finchers Film.

Nun denn, jetzt habe ich was aufgemacht, was nicht zu dem eigentlichen Thema gehört. Ups. Cool
Nach oben Nach unten
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mo Feb 06, 2012 10:28 am

Marcus schrieb:
Nun denn, jetzt habe ich was aufgemacht, was nicht zu dem eigentlichen Thema gehört. Ups. Cool

Kein Thema, von solchen Diskussionen lebt das Forum ja Wink
Im Grunde hast du Recht, Alien³ vermittelt im Gegensatz zu Aliens eher den klaustrophobischen Eindruck, den der Originalfilm damals erzielen wollte.
Ich weiß auch nicht, interessanterweise wird Alien³ immer als eine Art Ausrutscher angesehen Neutral

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
Xenopredator
Warrior
Warrior


Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 22
Ort : Faßberg

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mo Feb 06, 2012 12:42 pm

Zitat :
Ich weiß auch nicht, interessanterweise wird Alien³ immer als eine Art Ausrutscher angesehen Neutral

Gruß Dennis

Ich denke mal, das liegt für viele daran, dass es in dem Film ein "Dog" Alien war, das folgende ist zwar im Grunde bedeutungslos, aber dass Ripley dann mit einer Glatze rumlaufen musste, fand ich auch nicht so toll :/ Wobei der 3. Teil nicht schlecht ist, wie ich finde, ist halt nur in eine andere Richtung gedreht worden als Alien 1+2. Im ersten Film weiß man noch nicht womit man es zu tun hat, und es ergibt sich auch eine sehr klaustrophobische Atmosphäre, da man in einem Raumschiff ist, das gerade durch das Weltall segelt. Der 2. war dann eher ein Actionfilm mit viel Rumgeballer, dieses Gefühl eines Psychofilms wie beim ersten Teil gab es nicht mehr, fand ich. Der 3. ging dann wieder in Richtung Teil 1, aber man wusste bereits womit man es zu tun bekam, und man war nicht in einem Raumschiff eingesperrt, sondern auf einem Planeten (!!!) So sehe ich die Sache Smile alien
Nach oben Nach unten
Doomsdayth
Warrior
Warrior


Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 18.06.11
Alter : 29
Ort : Erzgebirge

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mo Feb 06, 2012 1:57 pm

@Xeno
Ouha du gehst da auf einen ziemlich herben Konfrontationskurs. Aliens war vom Inhalt her ein logischer und notwendiger Schritt. Jeder der den ersten Teil gesehen hat und angefangen hat, sich für die Xenos zu interessieren hatte früher oder später einige Fragen was diese Wesen an geht. Es musste geklärt werden woher die Eier kommen. (Also woher sie genau kommen werden wir hoffentlich durch Prometheus erfahren) Sprich die Königin zu zeigen war sehr wichtig. Ebenso konnte man im zweiten Teil nicht die gleiche Suppe bringen wie im Ersten. Versteh mich nicht falsch. Alien ist einer der besten Science-Fiction-Horror-Filme die ich je gesehen habe. Die psychologische Angst, welche durch die Umgebung und das Alien ausgelöst werden sind Phänomenal.
Aber in einer Fortsetzung hätte es niemals die gleiche Wirkung erzeugt wie im ersten. Das ist ja der Fehler bei vielen Fortsetzungen. Es wird eigentlich genau das Selbe serviert, wie beim ersten mal, nur dass die Verpackung anders ist.
Darum kam die Wirkung von Aliens ja auch so gut an. Es gab eine lang erhoffte Fortsetzung, nur die Mittel wurden komplett geändert. Das war enorm wichtig.

Schau. Wenn ich mir die neuesten Fortsetzungen anschaue: Saw, Transformers, Scream usw. Dann hab ich im Grunde in den Fortsetzungen immer den gleichen Schnulli wie im ersten Teil. Guck dir den ersten Teil von Transformers mal an. Der erste ist gut, danach ging es nur noch bergab. Warum? Es gibt die Guten, es gibt die Bösen, dazwischen läuft ne geile Olle mit dicken Hupen rum, die Bösen wollen die Menschen töten, die Guten helfen den Menschen, Gute und Menschen legen die Bösen vorläufig flach, Film ende.

Guck dir doch alleine mal den Unterschied zwischen Alien und Aliens an. Und jetzt sag mir, dass du als du den zweiten Teil gesehen hast, wusstest was kommt. Da is ja der Unterschied. Du konntest die Leute beim zwoten Teil nichtmehr damit schocken, dass ein Alien alleine auf einer Raumstation oder einem Schiff alles nieder macht.
Nö. Du musstest den Leuten zeigen, dass selbst ne High-Tech-Army gegen diese Monster den kürzeren zieht und du musstest den Leuten das Grauen vor Augen führen was passiert, wenn diese Dinger in einen haufen Zivilisten ein fallen.

Die Frage hätte ich mir an der Stelle ja mal gestellt. Was würde passieren wenn die Xenos in einer Stadt, einem Dorf oder sowas ausbrechen? Wie verhalten sich diese Wesen wenn sie NICHT alleine als Jäger unterwegs sind?
Ich denke du fehlinterpretierst Aliens als Actionfilm. Und zwar als gewollten Actionfilm.
Und da machst du (aus meiner bescheidenen Sicht) einen großen Fehler. Natürlich hat Aliens Action-Elemente. Aber das war 1. eine Überraschung und 2. auch irgendwo Notgedrungen um den Kampf zwischen Mensch und Alien zu zeigen.
Im Gegensatz dazu kannst du den ersten Teil gut als "Flucht" vor dem Alien bezeichnen, wohingegen der zweite Teil "Der Überlebenskampf" ist.

SOOOO nu isses spät und ich verabschiede mich.
Haut rein.

Nach oben Nach unten
R!ck
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 27

BeitragThema: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe 2?   Mo Feb 06, 2012 2:40 pm

Jetzt misch ich mich auch mal ein!

Doomsdayth´s Erkläreung, bezüglich der Unterschiede und Erwartungen von Teil 1. und 2. finde ich sehr gut!

Ich selbst muss mich eher von den Leuten abwenden, die Teil 4 der Reihe ausgrenzen oder sogar ignorieren, von denen es erstaunlicher Weise jede Menge gibt.
Ich zähle mich eher zu den Leuten die den 3ten Teil am schlechtesten finden. Aber ich akzeptiere ihn voll und ganz!... alles Andere finde ich auch blödsinnig!

An der ganzen Alien-Saga gefällt mir eben diese Abwechslung jedes Filmes und die Stiländerung. Das macht das Frenchise einzigartig.

Und genau die Kreterien, die Doomsdayth gennant hat, warum ALIENS eig. so erfolgreich und geniel gemacht hat, hat meiner Meinung nach Alien³ eben gar nicht. Und deshalb wird er auch von so manch Anderen, wie LB schon sagte, als "Ausrutscher" beschrieben.

Es wird in Alien³ einfach alles zu vorhersehbar. MAn weiß, es ist nur ein Alien, man weiß, dass dei Insassen nur ne minder gefährliche Mahlzeit sind, usw. Das einzig neue ist, das man zum ersten mal ein Alien sieht, dass sich auf Grund des Wirtes in seiner Form unterscheidet. Das ganze Paket zusammen, ist somit nichts Neues, vieles ist sehr vorhersehbar und die Spannung kommt dadurch leider zu Schaden.

Zitat :
Das die beiden Figuren, Newt und Hicks, direkt zu Beginn des Films ihr Leben lassen, stellt natürlich ein Schock dar. Es war nicht vorherzusehen, und genau das sollte ja diese Filme ausmachen.

Diesen Fakt finde ich eher schlecht, als gut im Film. Es wäre sehr viel dramatischer und auch wesentlich schockierender, hätten "Hicks und Newt" oder nur einer der beiden den Absturz ebenfalls überlebt und wären durch andere Art und Weise in Teil 3 ums Leben gekommen. Ich fand Hicks z.B. eine sehr coole Figur in ALIENS.

Deswegen finde ich Alien Resurection so überaus bombe!
Mann kann sich jetzt drum streiten, dass die Aliens nicht mehr so Biomechanisch sind usw. Aber das ist eben eine neue Abwechslung wie ich finde und ein Resultat der Kreuzung.

Und an diesem Film, war genau so wie in ALIEN, rein gar nichts vorherzusehen...Das macht den Film verdammt spannend! Und für mich ist dieser Teil, der mit Absatnd ekeligste von Allen. Allein das Newborn am Schluss, bringt eine dermaßen neue und absolut spannende Atmosphäre in den ganzen Film. Einfach geil. Ebenfalls Ripley 1-8 sind alle sammt was Neues und echt genial!

So empfinde ich die Gründe, warum Einige, verschiedene Filme bevorzugen, oder auch nicht bevorzugen.


Gruß Rick
Nach oben Nach unten
http://www.youtube.com/user/Rick9635?feature=mhum
Marcus
Cleaner
Cleaner


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 34
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 07, 2012 7:45 am


Allen Argumentationen die ihr für Aliens gebracht habt, kann man nicht viel entgegensetzen.
Letztendlich ist es natürlich auch eine Frage des Geschmacks.
Camerons Idee bezüglich eines Nestes, um die Fortpflanzungsfrage zu beantworten, konnte nur so reibungslos funktionieren weil die Kokonszene in Alien damals noch nicht veröffentlich gewesen ist.
Ja, auch in Aliens gibt es viele Elemente, welche ebenso im ersten Teil vorzufinden sind, insbesondere die Thematik um das Ersticken.
Dennoch hat Cameron insgesamt einen eigenen Weg eingeschlagen, was man zwar definitiv als innovativ bezeichnen kann, was aber zugleich auch eine „Entfremdung“ zu Folge hat.
Ich meine damit, dass man Alien und Aliens auch als seperate Filme nebeneinander betrachten kann.

Meine exakte Meinung über Aliens ist Folgende: Der Film fängt sehr stark an. Und ab dem Zeitpunkt, wo Ripley den Panzer bedient, um die Marines aus dem Nest zu holen, kann ich mit diesem Film nichts mehr anfangen. Das fängt schon bei der Musik an.
Und auch die Darstellungen der Aliens ist meines Erachtens misslungen. Warum? Weil die Gefahr, welche von diesen Wesen ausgehen sollte, nicht wirklich zu spüren ist. Sie quietschen, sie schreien und laufen in jede Mündung rein. Selbst im Nahkampf ist ein Alien zu schlagen, ganz gleich ob man anschließend eine Verletzung davon trägt oder nicht. (Die Szene mit Vasquez.)
Ein einzelnes Wesen stellt überhaupt keine Gefahr mehr da!
Was? Nur ein Alien? Warte, ich kümmere mich eben drum. Setz schon mal den Kaffee auf. Cool
Wo ist das Wesen geblieben, dass mir und vielen anderen einen Wahnsinns Schauer über den Rücken gejagt hat? Was eine ganze Mannschaft, die sich durchaus verteidigen konnte, dezimiert hat?
Was einfach zum Fürchten gewesen ist?
Es musste einer Kreation weichen, die einem einfachen Zweck dient, und zwar als Kanonenfutter herzuhalten.
Die Unwirksamkeit der Hightechwaffen von den Marines waren meines Erachtens nicht auszumachen – im Gegenteil.

Nachdem das Wesen in Alien so extrem gefährlich rübergekommen ist, sollte doch eine ganze Horde von ihm für die „Apokalypse“ sorgen.
Es würde auf jeden Fall etwas „extremes“ sein.
Dies rüberzubringen ist Cameron aus meiner Sicht misslungen.

Aliens stellt ein eigenes Franchise dar. Selbst die Comicfortsetzungen, welche vor dem 3. Film entstanden sind, erzählten eine Geschichte, wie sie die Fans von Aliens sehen wollten.
Ripley, Hicks und Newt im Kampf gegen die Aliens vereint.
Ein Film wie Alien 3 konnte unter diesen Voraussetzungen nur verlieren.

Ich finde Alien 3 großartig!
Warum? Das werde ich demnächst in einem kleinen Review zum Ausdruck bringen. Wenn ich Zeit habe.
Jetzt muss ich erst einmal weiter arbeiten.
Nach oben Nach unten
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 07, 2012 8:19 am

Marcus schrieb:
Ein einzelnes Wesen stellt überhaupt keine Gefahr mehr da!
Was? Nur ein Alien? Warte, ich kümmere mich eben drum. Setz schon mal den Kaffee auf. Cool

So war es auch ein Stück weit bei mir.
Mein erster ALIEN-Film war der zweite Teil, danach kam erst der erste.
Wenn man die Königin schon gesehen hat dann fragt man sich natürlich, was denn nun im Originalfilm das Monster sein würde... Gott sei Dank habe ich dann den ersten Teil trotzdem geschaut pirat

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
Xenomorph
Youngblood
Youngblood


Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 07.04.11
Alter : 22
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 07, 2012 9:58 am

Alien³ passt super dazu.

Wenn sollte man einen Thread drüber erstellen ob Alien 4 dazu passt. Meiner Meinung nach Wink
Nach oben Nach unten
ecki23
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 39
Ort : Jessen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Do Feb 09, 2012 3:24 am

kontra Laughing

bin wirklich auch nicht gerade ein Alien³ Fan.
Wie oben schon überall steht, hat eh jeder seine Vorlieben und eine Fortsetzung von Alien und Alien 2 zu Drehen, halte ich für überaus schwierig. study
Wenn man Alien 2 sieht, ist es Cameron meiner Meinung nach sehr gelungen! Ok. Marcus hat schon recht, die Aliens sind plötzlich Kanonenfutter geworden und die Angst vor einem einzelnen Exemplar fällt wirklich. Aber er ist irgendwie trotzdem faszinierend und fesselnd m.M.,

Fincher hat versucht die Spannung und Angst vom 1. Teil wieder zu erreichen. Zum Teil gelingt ihm das auch, und er hat neue Elemente wie das Dog Alien eingebracht. Aber mir gefällt einfach das ganze Ambiente des Films nicht. Ein Gefängnisplanet der irgendwo im 19 Jahrhundert spielen könnte? Die Insassen so Hohl wie eine leere Bier Flasche.
Mir gefällt die Vorstellung nicht, das Wärter und Insassen da so mir nichts Dir nichts dahin leben.
Dann kommen die Effekte dazu, ich finde in keinem Alien Streifen sehen sie so lächerlich aus wie im 3.!
Bin ja wenigstens froh, das die nicht das Konzept verwirklicht haben, wie es auf der Bonus DVD zu sehen ist mit den Holz Baracken Mad


Der 4.Alien gefällt mir deswegen so sehr, weil es mehr science fiction ist. Raumschiffe, experimentelle Versuche, Horror.
Der 3. bietet mir das in der Form nicht. Er versucht nur Spannend zu sein.



in memory of Celtic, R.I.P.
Nach oben Nach unten
http://www.youtube.com/watch?v=89xXqZPmpSI&feature=related
black Harlekin
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 25.01.11

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Do Feb 16, 2012 11:25 am

Ich geb mal meine Brühe hinzu:

Zum Thema Aliens und Kanonenfutter:
Ich kann einerseits verstehen das das Bild des perfekten Organismus dadurch zerstört wird das die Xenos nach und nach mit blei vollgepumpt werden, quietschen und anschließend platzen (mir trieft selbst das herz jedesmal, aber das liegt eher daran das ich die viecher sehr mag).
ABER
Der Xeno den wir in Alien sahen, hatte eine so gut wie unbewaffnete Transport Crew als "Gegner" (und diesen sporadisch zusammengeschusterten Flammenwerfern auszuweichen war ja dank der koordinierung jener Crew Mitglieder ja nicht sonderlich schwer) und dadurch das es sozusagen ein "einzelkind" war, ist es sicher auch mehr aufs überleben gestrimmt gewesen als blinden angriff.

In Aliens auf der Kolonie sah die Sache nun wesentlich anders aus. es waren bewaffnete und trainierte Soldaten am werk die es mit Xenos zu tun hatten die unter Kontrolle einer Königin standen (das evtl die selbsterhaltung drosselte zum schutz der Königin, ne Alien leiche die auf nen feind liegt kann ihn ja immernoch mit dem blut zersetzen).
Man könnte hier bemängeln das die Soldaten keine ahnung hatten gegen was sie antreten würden, aber der überraschungseffekt kam ja im Nest ganz gut auf und wer weis wie das training der USCM aussieht.

Zum Vergleich könnte man sich mal vorstellen wenn man 7 unbewaffnete Zivilisten vor ein Raubtier stellt, was würde passieren?
Und was würde Passieren wenn eine Gruppe bewaffneter soldaten mehrere dieser Rauptiere gegenüber steht?
Das ergebnis wäre das selbe denke ich.


so, nun zum eigentlichen Thema Alien³:

Ich find der Film passt recht gut in die Reihe, allein auch schon aus dem Grund das mit jedem Film der erschien wer neues auf den Stuhl saß und seine eigene interpretation und ideen reinbrachte. Auch das Drama um Ripley wird dort weitergesponnen und vertieft indem sie wieder alles verlor, bis sie sich selbst aufgab und schlussendlich ihren frieden mit sich und der ewigen Geißel dem Alien fand. Die Atmosphäre wurde für mich durch die Insassen, ihrer Religion und der der Charaktervielfallt auch gestärkt und jeder verlust hatte dadurch auch seine tragik.

Und wer weis wie viel Drama jetzt in Alien 4 vorhanden gewesen wäre, wär die vorgeschichte von Alien³ nicht gewesen?
Also ich würde den Film nicht missen wollen, genauso wie den rest.
Nach oben Nach unten
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 21, 2012 3:09 am

black Harlekin schrieb:
...die unter Kontrolle einer Königin standen (das evtl die selbsterhaltung drosselte zum schutz der Königin, ne Alien leiche die auf nen feind liegt kann ihn ja immernoch mit dem blut zersetzen).

Guter Ansatz.
In Alien Resurrection werden auch einige Aliens auf Befehl der Königin geopfert.

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
Marcus
Cleaner
Cleaner


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 34
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 21, 2012 3:54 am

Little Bandit schrieb:
black Harlekin schrieb:
...die unter Kontrolle einer Königin standen (das evtl die selbsterhaltung drosselte zum schutz der Königin, ne Alien leiche die auf nen feind liegt kann ihn ja immernoch mit dem blut zersetzen).

Guter Ansatz.
In Alien Resurrection werden auch einige Aliens auf Befehl der Königin geopfert.

Gruß Dennis

Eins wird geopfert! Mehr nicht.
Ferner war dies nur im Buch zu lesen.
Also im Film kam es nicht rüber, dass der Mord an dem Artgenossen auf Befehl der Königin geschah.
Nach oben Nach unten
black Harlekin
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 25.01.11

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 21, 2012 7:16 am

@Marcus:
Also ich bin auch so drauf gekommen denn die Bücher hab ich nicht zu gelesen Wink
Also ist das keine Bedingung damit man es versteht wenn selbst ich das ohne Buch verstehen.
Nach oben Nach unten
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 21, 2012 7:18 am

Marcus schrieb:
Eins wird geopfert! Mehr nicht.
Ferner war dies nur im Buch zu lesen.
Also im Film kam es nicht rüber, dass der Mord an dem Artgenossen auf Befehl der Königin geschah.

Ja stimmt, es könnte auch von den Aliens selbst gekommen sein, hast Recht Wink
Es werden aber schon mehrere geopfert, da es auch mehrere Käfige waren.

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
Marcus
Cleaner
Cleaner


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 34
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Di Feb 21, 2012 7:35 am



@black Harlekin

Ich habe das Buch sogar vor dem Film gelesen.
Cool
Dennoch könnten die beiden Aliens ja auch so auf die schlaue Idee gekommen sein, ohne von der Queen den Befehl erhalten zu haben. Ist Interpretationssache!

@Little Bandit

Du meinst, alle Aliens haben das so gemacht, die gefangen waren?

Das könnte natürlich sein!
Nach oben Nach unten
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mi Feb 22, 2012 10:25 am

Marcus schrieb:

@Little Bandit

Du meinst, alle Aliens haben das so gemacht, die gefangen waren?

Das könnte natürlich sein!

Es gab weitaus mehr Aliens, aus dem einen Käfig haben es ja nur zwei raus geschafft.
Ich glaube sogar mich erinnern zu können, dass man das im Film sieht.

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
black Harlekin
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 25.01.11

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Mi Feb 22, 2012 2:06 pm

Also gesehen hat man wie 2 Aliens das eine Umgebracht haben und dann durch die verätzte öffnung geflohen sind.
Ob das nun alle gemacht haben oder ob sie von den geflohenen Aliens befreit wurden wurd nicht gezeigt.

Aber soweit ich weis gehts ja auch um Alien³ und nicht um Alien 4 <.<
Nach oben Nach unten
Doomsdayth
Warrior
Warrior


Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 18.06.11
Alter : 29
Ort : Erzgebirge

BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Sa Feb 25, 2012 12:11 pm

Okay okay... dann mische ich mich halt jetzt nochmal ein.
Also ich finde Alien³ passt noch besser in die Liste als Alien4. Jetzt bekomm ich sicherlich wieder nen Shitstorm an Flame aber für mich fühlt es sich nunmal so an.
Zwar war Alien³ nicht das Beste für mich aber es hatte immerhin noch eine wirklich solide Story und konnte eine geniale Atmo transportieren.
An und für sich ist Alien4 der Teil, auf den ich am liebsten Verzichte. Versteht mich nicht falsch. Die Idee von gezüchteten Xenos auf einem Kriegsschiff ist wirklich verdammt gut, allerdings war die Umsetzung, in meinen Augen, ein echter Fail.
Die Xenos an sich haben für mich an Grauen verloren. Das liegt allerdings nicht nur daran, dass sie komplett unecht und viel zu animiert aus schauen, nein auch die Tatsache, dass sie von diesen billigen Weltraum-Piraten gefistet werden. Ich meine in Aliens wurden die Xenos auch zusammen geschossen, aber hierbei handelte es sich auch um Marines.
In Alien4 wurden die Xenos von einem behinderten Rollstuhlfahrer, einem Schläger, nem hübschen kleinen Androiden (boar wie ich sie doch hasse) und Ripley erledigt. Meine Fresse. Da wirft man dem 2ten Teil vor, die Xenos hätten an Bedrohung verloren, weil sie von Marines teils aufgemischt wurden, aber im 4ten Teil handelt es sich ja nicht einmal um seine Marine-Einheit. Nein... Weltraumpiraten.

Ansich hätte man aus der Geschichte allerdings echt weitaus mehr machen können. Aber hier wurde einfach nur Potential verschenkt. Anstatt immer mal kurz ein Alien auftauchen zu lassen in einem dunklen verlassenem Schiff wurden die Angriffe viel zu lang angekündigt und verloren schon deshalb an Reiz, weil man unsere Xenos zu lang und zu vollständig im Bild gesehen hat.
Mir ist durchaus bewusst, dass es sich um einen abgedroschenen Horrorfilm-Effekt handelt, wenn man das Monster anfangs, nur kurz und schnell zeigt und erst am Ende in voller Größe. Aber ich bitte euch... Alien 4 hat einfach kein bisschen Horror mehr rüber gebracht. Ich empfand maximal Ekel, an einigen Stellen.

Also wenn ein Film wirklich aus der Reihe aussortiert werden darf, dann der 4te. Aber das ist nur MEINE MEINUNG. Es ist für mich ein Subjektives empfinden, welches ich objektiv erklärt habe. Es handelt sich also nicht um eine Verallgemeinerung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?   Heute um 6:56 pm

Nach oben Nach unten
 
Alien³ - Passt er wirklich in die Filmreihe?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Godzilla [Filmreihe, 1954-2016]
» King Kong [Filmreihe, 1933-2017]
» Thor - Filmreihe
» Dinosaurier - Wie sie wirklich lebten
» "BUMBLE BEE"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AvP Germany :: Filme :: Alien :: Alien 3-
Gehe zu: