PortalPortal  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?
Super Erweiterung
17%
 17% [ 1 ]
Gut, aber kein Muss
33%
 33% [ 2 ]
Machen das Spiel auch nicht besser
33%
 33% [ 2 ]
Ich weiß nicht so recht
17%
 17% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 6
 

AutorNachricht
Little Bandit
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 24
Ort : Dillingen

BeitragThema: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Mo Jul 29, 2013 10:02 am

Hallo zusammen,

in diesem Thread geht es darum, was ihr von den DLC's haltet, die für Aliens: Colonial Marines erschienen sind.

Haltet ihr sie für eine klasse Erweiterung?
Sind sie ganz nett, aber für euch kein Muss?
Gefällt euch das Spiel im Allgemeinen nicht und daher können die DLC's auch nichts daran ändern?
Oder seid ihr unentschlossen?

Gruß Dennis


Nach oben Nach unten
Xeno
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 07.11.10
Ort : LV 64

BeitragThema: Re: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Sa Aug 03, 2013 10:35 am

Der erste DLC "Bug Hunt" ist ein klasse Mehrspieler-Modus und hätte von Anfang an dabei sein müssen. Das hätte dem Spiel sicherlich bessere Wertungen eingebracht.

Die beiden danach folgenden Mappacks waren nett, allerdings stach nur das Movie Mappack heraus. Der Atmosphärenumwandler, die Nostromo und Fiorina 161 sind klasse Maps und es macht echt Spaß auf den Karten zu spielen. Leider findet man schlecht andere Spieler. :/

Der letzte DLC "Stasis Interrupted" rundet das Spiel ab und beantwortet einige Fragen, die während der Hauptkampagne aufgekommen sind, wie "Woher kommen die ganzen Aliens und Wirte von der Sulaco", "Wann hat Hicks den Notruf gesendet" und "Wieso lebt er überhaupt und wer war in seiner Hyperschlafkabine?". Der DLC hatte auch eine deutlich bessere Atmosphäre als die Hauptkapagne. Die Kampagne hat zwar nicht alle überzeugen können, aber ich finde das Prequel zur Hauptkampagne klasse mit netten Easter-Eggs.
Nach oben Nach unten
http://www.avp2daily.de
Darkclaw
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 17.07.12
Alter : 30
Ort : Bayrisches Vogtland

BeitragThema: Re: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Do Aug 08, 2013 11:16 am

Also ich hab "Stasis Unterbrochen" noch nicht beendet, aber so viel besser als die Hauptkampagne ist es auch, bis auf, dass immerhin auf die Klischee-Marine und ihren übertriebenen Pathos!

Der Wechsel zwischen Alien- und WY-Gegner wirkt oft recht undynamisch und abrupt, dass man sich fragt, warum tauchen aufeinmal wieder WY-Söldner auf, oder was machen Aliens hier.

Die Technik lässt auch zu Wünschen übrig... Clipping-Fehler und ein ruckeliges Bild bei Bewegungen sind leider an der Tagesordnung.

Xeno schrieb:
"Woher kommen die ganzen Aliens und Wirte von der Sulaco"
So richtig sinnvoll wird es auch nicht beantwortet, man weiß zwar, dass das WY-Forschungsschiff an der Sulaco angedockt war, aber warum sie Zivilisten und ALIEN-Eier (woher haben sie diese überhaupt so schnell her, wenn sie das SJ-Wrack doch erst erforschen und das alles recht kurz nach den Ereignissen von ALIENS spielt) mit führten wird auch nicht erklärt, genauso wie, wie es zu den Ausbruch kam und warum haben sie Stasiskapseln auf der Sulaco gelagert.

Xeno schrieb:
Wieso lebt er überhaupt und wer war in seiner Hyperschlafkabine?
Also diese Szene ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nonkonform zu ALIEN³ (und zum Teil der Hauotkampagne). Ich mein im Intro von ALIEN³ gibt es keinen einzigen Hinweis auf ein Handgemenge, zudem hat sich die laufende Klemme eindeutig am Glas geschnitten, da der Gewehrtreffer auch nicht passt, da er ja bereits an Ripley's Gesicht klammert, hätter der Treffer nie die Säure aus der Kammer geschleudert, sondern eher Ripley veräzt, hinzu kommt, dass im Film eindeutig durch die Säure ein Kurzschluss eintritt und ein Feuer auslöst, selbst in der Hauptkampagne von A:CM ist die Kammer verkohlt, während es im Addon nur ein bisschen durch den Zersetzungsprozess qualmt.

Ebenfalls, war der Aufbau der Sulaco mal wieder alles andere als akurat und sinnvoll, mal von dem Gang mit den großen Fenstern abgesehen und wieder wirren Mapverlauf, was macht das Minigeschütz da, sowas besitzt die Sulaco nicht (genaus wie die Bank mit den viel kleinen Geschützen in der Hauptkampagne) und der Hangar des Skiffs ist da, wo eigentlich der Abwurfhangar sein sollte.

Ebenfalls, haben die WY-Wachen auf Fury 161 die falschen Anzüge an, dass Hicks auf Fury 161 geschnappt und mit geschleppt wird, wirkt auch aufgesetzt und passt ebenfalls nicht zum Ende von ALIEN³ und wo zur Hölle ist Morse und warum hängt Bishops blutiges Ohr nicht runter?!

Tut mir leid, aber diese vielen (Detail-)Fehler und die unpassend reingequetschten "Erklärungen"  frustieren mich schon wieder und zeigt, dass Gearbox nicht viel gelernt hat und mit ihren aufgesetzten Plot alles andere als echte Fans der Reihe sind.
Schade, auch mit den Charakteren haben sie viel Potenzial verspielt, da sie einem viel sympathischer rüber kamen als die Militär-Abziehfiguren aus dem Hauptspiel, aber leider beißen sie nach jedem Level ins Graß.
Nach oben Nach unten
Xeno
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 07.11.10
Ort : LV 64

BeitragThema: Re: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Do Aug 15, 2013 12:27 pm



Darkclaw schrieb:

So richtig sinnvoll wird es auch nicht beantwortet, man weiß zwar, dass das WY-Forschungsschiff an der Sulaco angedockt war, aber warum sie Zivilisten und ALIEN-Eier (woher haben sie diese überhaupt so schnell her, wenn sie das SJ-Wrack doch erst erforschen und das alles recht kurz nach den Ereignissen von ALIENS spielt) mit führten wird auch nicht erklärt, genauso wie, wie es zu den Ausbruch kam und warum haben sie Stasiskapseln auf der Sulaco gelagert.
Doch, eigentlich schon. Der Forschungstransporter Legato hat seine Fracht von LV-426, wird von Weyland am Anfang der Kampagne selbst gesagt. Weswegen sie Zivilisten an Bord haben wird ebenfalls während der Mission selbst erklärt. Es ist das Gleiche, wie in Alien: Die Wiedergeburt. Menschen im Hyperschlaf werden entführt und verkauft. Die Zivilisten sollten als Wirte dienen.
Um zu erfahren, warum die ganzen Zivilisten auf die Sulaco gebracht wurden, muss man ebenfalls aufmerksam sein und 1 + 1 zusammenzählen. Weyland hat selbst gesagt, dass alle glauben, dass die Sulaco über Fury 161 explodiert wäre, daher würde niemand das Schiff vermissen oder danach suchen. Der perfekte Boden für illegale und geheime Projekte: Projekt Ilithyia. Dieser Name fällt im ersten Audio-Log, das man findet. Daher können wir davon ausgehen, dass damit die Experimente auf der Sulaco gemeint sind.
Zu deiner letzten Frage, wie es zum Ausbruch kam, gibt es keine eindeutige Erklärung. Ist auch nicht nötig. Bisher kam es immer irgendwie zu einem Ausbruch, daher ist es meiner Ansicht nach nicht unlogisch oder eine offene Frage.



Darkclaw schrieb:

Also diese Szene ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nonkonform zu ALIEN³ (und zum Teil der Hauotkampagne). Ich mein im Intro von ALIEN³ gibt es keinen einzigen Hinweis auf ein Handgemenge, zudem hat sich die laufende Klemme eindeutig am Glas geschnitten, da der Gewehrtreffer auch nicht passt, da er ja bereits an Ripley's Gesicht klammert, hätter der Treffer nie die Säure aus der Kammer geschleudert, sondern eher Ripley veräzt, hinzu kommt, dass im Film eindeutig durch die Säure ein Kurzschluss eintritt und ein Feuer auslöst, selbst in der Hauptkampagne von A:CM ist die Kammer verkohlt, während es im Addon nur ein bisschen durch den Zersetzungsprozess qualmt.
In ALIEN gibt es keinen einzigen Hinweis auf eine Alien-Königin, ursprünglich war es auch gedacht, dass das Alien selbst aus seinen Opfern Eier macht (siehe Director's Cut). Dennoch gibt es plötzlich eine Alien-Königin in ALIENS, welche die Eier legt. In Alien³ gab es keinen Hinweis darauf, dass man von Ripley Blutproben genommen hat, dennoch hat man sie in Alien: Die Wiedergeburt dank Blutproben von Fury 161 geklont. Und warum? Du kannst es dir sicherlich selbst beantworten, aber ich schreibe es trotzdem: Weil die Idee zur Königin '79 noch nicht existierte, genauso wenig die Idee Ripley zu klonen als Alien³ gemacht wurde, und auch nicht die Idee zu Aliens: Colonial Marines. Daher scheint mir dieser Kritikpunkt unsinnig.

Die Säure hätte Ripleys Gesicht nicht verätzen müssen, denk nur an ALIEN, als der Facehugger an Kanes Gesicht verletzt wurde. Er selbst hat nichts abbekommen und das Säure-Blut spritzte etwas. Ebenfalls war der Raum nicht wirklich verkohlt, nur an der einen Stelle, wo die Säure wohl aufgekommen ist.

Und jetzt kommen wir zu dem Punkt, bei dem ich mit dir einer Meeinung bin: die Inkonsistenz. Der Rauchmelder in Alien³ und der DLC-Kampagne sehen anders aus, aber Design-Unterschiede sind meiner Ansicht nach nicht weiter tragisch, da in Alien³ die Sulaco ohnehin anders gestaltet war als in ALIENS, schon allein die Hyperschlafkabinen sehen anders aus. Ich möchte lieber auf die Unterschiede zwischen der Haupt- und DLC-Kampagne hinweisen, wie der Rauchmelder, der in der Hauptkampagne fehlt, dass die Säure an einer anderen Stelle auf den Boden trifft, und dass unsere vier Überlebenden sich in der DLC-Kampagne in anderen Hyperschlafkabinen befinden, als in der Hauptkampagne. Dort sind nämlich die ersten vier Kabinen von rechts ins EEV geladen worden, während in "Stase Unterbrochen" es die 3. - 6. Kammer von rechts sind.
Hicks hat am Ende von ALIENS kein T-Shirt in der Hyperschlafkabine getragen, jedoch tut er es im Spiel. Es war in Alien³ ebenfalls kein Facehugger auf Ripleys Gesicht, als die Kabinen ins EEV geladen wurden, im Spiel ist es jedoch schon. Ja, diese Unterschiede sind mir aufgefallen, allerdings verschaffen sie mir keine schlaflosen Nächte. Irgendwie konnte man ja damit rechnen, dass nicht alle stimmig werden würde.

Darkclaw schrieb:

Ebenfalls, war der Aufbau der Sulaco mal wieder alles andere als akurat und sinnvoll, mal von dem Gang mit den großen Fenstern abgesehen und wieder wirren Mapverlauf, was macht das Minigeschütz da, sowas besitzt die Sulaco nicht (genaus wie die Bank mit den viel kleinen Geschützen in der Hauptkampagne) und der Hangar des Skiffs ist da, wo eigentlich der Abwurfhangar sein sollte.
Syd Mead soll beim weiteren Design der Sulaco mitgeholfen haben, allerdings ist mir ebenfalls aufgefallen, dass sich die Sulaco in der DLC-Kampagne "anders anfühlt". Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirkte Syd Mead bei dem DLC nicht mit. Ich weiß nicht, mit welchen Vorlagen du das Mapdesign vergleichst, um festzustellen, ob es akkurat ist oder nicht.

Darkclaw schrieb:

Ebenfalls, haben die WY-Wachen auf Fury 161 die falschen Anzüge an, dass Hicks auf Fury 161 geschnappt und mit geschleppt wird, wirkt auch aufgesetzt und passt ebenfalls nicht zum Ende von ALIEN³ und wo zur Hölle ist Morse und warum hängt Bishops blutiges Ohr nicht runter?!
Du hast vergessen zu erwähnen, dass Weylands Kleidung eine andere Farbe haben müsste. Razz Ja, in dieser Hinsicht hat man sich entweder nicht genug Mühe gegeben, oder es waren Leute am Werk, die Alien³ nicht gekannt haben. Vielleicht hatten sie auch keine Zeit mehr das zu ändern, als es jemanden aufgefallen ist. Denn Zeit=Geld und davon wollte man wohl keins mehr in A:CM investieren, zumindest nicht mehr als nötig.

Darkclaw schrieb:
Tut mir leid, aber diese vielen (Detail-)Fehler und die unpassend reingequetschten "Erklärungen"  frustieren mich schon wieder und zeigt, dass Gearbox nicht viel gelernt hat und mit ihren aufgesetzten Plot alles andere als echte Fans der Reihe sind.
Schade, auch mit den Charakteren haben sie viel Potenzial verspielt, da sie einem viel sympathischer rüber kamen als die Militär-Abziehfiguren aus dem Hauptspiel, aber leider beißen sie nach jedem Level ins Graß.
Der DLC soll wohl von Darkside Game Studios, wobei Teile von der Kampagne bereits 2011 existiert haben. Die Alien-Königin in der Höhle habe ich bereits auf der Gamescom '11 gesehen, in einem exklusiven Trailer für die Presse. Bei dem Spiel weiß man sowieso nicht, wer was und zu viel Prozent entwickelt hat. Aber ich stimme dir zu, dass die Jungs von Gearbox vermutlich keine richtigen Fans sind, sonst hätten sie das Spiel nie aus den Händen gegeben.
Nach oben Nach unten
http://www.avp2daily.de
Darkclaw
Hunter
Hunter


Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 17.07.12
Alter : 30
Ort : Bayrisches Vogtland

BeitragThema: Re: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Do Aug 15, 2013 11:11 pm

Xeno schrieb:


Darkclaw schrieb:

So richtig sinnvoll wird es auch nicht beantwortet, man weiß zwar, dass das WY-Forschungsschiff an der Sulaco angedockt war, aber warum sie Zivilisten und ALIEN-Eier (woher haben sie diese überhaupt so schnell her, wenn sie das SJ-Wrack doch erst erforschen und das alles recht kurz nach den Ereignissen von ALIENS spielt) mit führten wird auch nicht erklärt, genauso wie, wie es zu den Ausbruch kam und warum haben sie Stasiskapseln auf der Sulaco gelagert.
Doch, eigentlich schon. Der Forschungstransporter Legato hat seine Fracht von LV-426, wird von Weyland am Anfang der Kampagne selbst gesagt. Weswegen sie Zivilisten an Bord haben wird ebenfalls während der Mission selbst erklärt. Es ist das Gleiche, wie in Alien: Die Wiedergeburt. Menschen im Hyperschlaf werden entführt und verkauft. Die Zivilisten sollten als Wirte dienen.
Um zu erfahren, warum die ganzen Zivilisten auf die Sulaco gebracht wurden, muss man ebenfalls aufmerksam sein und 1 + 1 zusammenzählen. Weyland hat selbst gesagt, dass alle glauben, dass die Sulaco über Fury 161 explodiert wäre, daher würde niemand das Schiff vermissen oder danach suchen. Der perfekte Boden für illegale und geheime Projekte: Projekt Ilithyia. Dieser Name fällt im ersten Audio-Log, das man findet. Daher können wir davon ausgehen, dass damit die Experimente auf der Sulaco gemeint sind.
Zu deiner letzten Frage, wie es zum Ausbruch kam, gibt es keine eindeutige Erklärung. Ist auch nicht nötig. Bisher kam es immer irgendwie zu einem Ausbruch, daher ist es meiner Ansicht nach nicht unlogisch oder eine offene Frage.
Du machst einen kleinen Fehler, Michael Wayland sagt selber, dass die Letago geschickt wurde um die Sulaco abzufangen und die Sulaco erst als zerstört gallt, nachdem die Letago daneben explodiert ist. D.h. die Letago wurde illegal voll mit eingeforenen Zivilisten und Eier zu einem Militärtransporter auf dem Nachhauseweg geschickt um diesen abzufangen, irgendwie sehr Riskant, vorallem, da die Anzahl der nichts ahnenden Menschen verdächtig hoch ist und diese irgendwann ja mal vermisst werden und aber alle von WY eigestellt wurden. Auch ging irgendwie alles zu schnell, auf LV426 tummeln sich bereits kurz nach Hadley's Hope Vorfall wieder hunderte von ALIENS und auch dass die Letago die Sulaco eingeholt hat, obwohl diese bereits einen großen Vorsprung hatte. Ich mein, die Letago muss erstmal zu LV426 fliegen, mit den eingefrorenen Zivilsten beladen werden (oder andersrum), die Eier müssen ebenfalls an Bord und dass muss sie den Weg der Sulaco fliegen und das Risiko eingehen, dass von ihr aus illegale Experimente auf einem (zu diesen Zeitpunkt nicht vermissten) Militärtransporter durchgeführt werden, wo auch noch fragwürdig ist, warum sie dazu die Sulaco brauchen.

Xeno schrieb:


Darkclaw schrieb:

Also diese Szene ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen und nonkonform zu ALIEN³ (und zum Teil der Hauotkampagne). Ich mein im Intro von ALIEN³ gibt es keinen einzigen Hinweis auf ein Handgemenge, zudem hat sich die laufende Klemme eindeutig am Glas geschnitten, da der Gewehrtreffer auch nicht passt, da er ja bereits an Ripley's Gesicht klammert, hätter der Treffer nie die Säure aus der Kammer geschleudert, sondern eher Ripley veräzt, hinzu kommt, dass im Film eindeutig durch die Säure ein Kurzschluss eintritt und ein Feuer auslöst, selbst in der Hauptkampagne von A:CM ist die Kammer verkohlt, während es im Addon nur ein bisschen durch den Zersetzungsprozess qualmt.
In ALIEN gibt es keinen einzigen Hinweis auf eine Alien-Königin, ursprünglich war es auch gedacht, dass das Alien selbst aus seinen Opfern Eier macht (siehe Director's Cut). Dennoch gibt es plötzlich eine Alien-Königin in ALIENS, welche die Eier legt. In Alien³ gab es keinen Hinweis darauf, dass man von Ripley Blutproben genommen hat, dennoch hat man sie in Alien: Die Wiedergeburt dank Blutproben von Fury 161 geklont. Und warum? Du kannst es dir sicherlich selbst beantworten, aber ich schreibe es trotzdem: Weil die Idee zur Königin '79 noch nicht existierte, genauso wenig die Idee Ripley zu klonen als Alien³ gemacht wurde, und auch nicht die Idee zu Aliens: Colonial Marines. Daher scheint mir dieser Kritikpunkt unsinnig.

Die Säure hätte Ripleys Gesicht nicht verätzen müssen, denk nur an ALIEN, als der Facehugger an Kanes Gesicht verletzt wurde. Er selbst hat nichts abbekommen und das Säure-Blut spritzte etwas. Ebenfalls war der Raum nicht wirklich verkohlt, nur an der einen Stelle, wo die Säure wohl aufgekommen ist.
Naja in ALIEN kann es ja auch keinen Hinweis auf die Königin geben, da das SJ Schiff bereits seit langer Zeit dort liegt und die Eier vermutlich mit diesen transportiert wurden also wo soll da auch eine Königin sein, ich weiß, dass in ALIEN keine Königin erdacht wurde, aber ALIENS verhält sich zu dem was man in ALIEN sieht nicht widersprüchlich, selbst die wiedereingefügte Szene kann man so erklären, dass wenn ein Vertreter dieser Gattung ohne den Einfluss einer Königin auf die Welt kommt, dieser einen weiteren Reproduktionszyklus an den Tage legt, in dem ein Wirt mit einer Spore infiziert wird und daraus ein Ein mit einem (Super-)Facehugger mutiert. Ich weiß, ist zwar eine eigene Interpretation, die nur auf einen Verdacht ruht, aber würde zur Perfektion dieses Organismus passen, außerdem muss man auch sagen, als Cameron ALIENS schrieb und drehte, gallt diese Brett-Ei-Szene als geschnitten und nicht kanon.

Ich bin mit ALIEN³ auch nicht ganz zufrieden, siehe die Rettungskapsel, die wie ein Stein abstürzt und eher die Insasen umbringt als rettet, das Ei, das so komisch in der oberen Ecke klebt, das Wirrwar an wem sich nun der Facehugger alles vergehn wollte und die falschen Rettungskapseln. Naja und ALIEN 4 ist eh ein Fall für sich, meine Meinung: Als grotesker SciFi, rech in Ordnung, aber als ALIEN-Film eher ein Flop, da er eher als Parodie rüber kommt, anstatt eines ernsten und düsteren SciFi-Schocker. Auch ich hab mich gefragt, wie die an Ripley's Blut gekommen sind und fand es daher weit her geholt

Und nun zu Kane, er lag frei auf einem Operationstisch, der Einschnitt erfolgte am Bein des Hugger's, abseits vom Gesicht. Ripley lag ein einer geschlossen Cryokapsel und die Klemme wurde direkt am Körper getroffen, hier hätte es Ripley definitiv erwischt!

Und ich verweise nochmal auf das Feuer hin, dass man im Intro von ALIEN³ sieht.

Xeno schrieb:


Und jetzt kommen wir zu dem Punkt, bei dem ich mit dir einer Meeinung bin: die Inkonsistenz. Der Rauchmelder in Alien³ und der DLC-Kampagne sehen anders aus, aber Design-Unterschiede sind meiner Ansicht nach nicht weiter tragisch, da in Alien³ die Sulaco ohnehin anders gestaltet war als in ALIENS, schon allein die Hyperschlafkabinen sehen anders aus. Ich möchte lieber auf die Unterschiede zwischen der Haupt- und DLC-Kampagne hinweisen, wie der Rauchmelder, der in der Hauptkampagne fehlt, dass die Säure an einer anderen Stelle auf den Boden trifft, und dass unsere vier Überlebenden sich in der DLC-Kampagne in anderen Hyperschlafkabinen befinden, als in der Hauptkampagne. Dort sind nämlich die ersten vier Kabinen von rechts ins EEV geladen worden, während in "Stase Unterbrochen" es die 3. - 6. Kammer von rechts sind.
Hicks hat am Ende von ALIENS kein T-Shirt in der Hyperschlafkabine getragen, jedoch tut er es im Spiel. Es war in Alien³ ebenfalls kein Facehugger auf Ripleys Gesicht, als die Kabinen ins EEV geladen wurden, im Spiel ist es jedoch schon. Ja, diese Unterschiede sind mir aufgefallen, allerdings verschaffen sie mir keine schlaflosen Nächte. Irgendwie konnte man ja damit rechnen, dass nicht alle stimmig werden würde.

Darkclaw schrieb:

Ebenfalls, war der Aufbau der Sulaco mal wieder alles andere als akurat und sinnvoll, mal von dem Gang mit den großen Fenstern abgesehen und wieder wirren Mapverlauf, was macht das Minigeschütz da, sowas besitzt die Sulaco nicht (genaus wie die Bank mit den viel kleinen Geschützen in der Hauptkampagne) und der Hangar des Skiffs ist da, wo eigentlich der Abwurfhangar sein sollte.
Syd Mead soll beim weiteren Design der Sulaco mitgeholfen haben, allerdings ist mir ebenfalls aufgefallen, dass sich die Sulaco in der DLC-Kampagne "anders anfühlt". Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirkte Syd Mead bei dem DLC nicht mit. Ich weiß nicht, mit welchen Vorlagen du das Mapdesign vergleichst, um festzustellen, ob es akkurat ist oder nicht.
Naja, da wo der Skiffhangar war, hätte der Dropshiphangar sein müssen, kann man direkt im Film sehen. Ebenfalls hat die Sulaco keine Fenster und kleinen Geschütze, auch ist der Maschinenraum hinter dem Hangar und nicht der Hangar ein Teil von diesem und warum muss ich mehrere Räume abseits des Hangar's druchwatscheln um das Schiff vollzutanken. Im Gegensatz zur Hauptkampagne habe ich hier nicht den Mapverlauf nachgezeichnet, aber ich wette mit dir, dass wenn ich es machen würde, dass wie in der Hauptkampagne viele Räume und Gänge eigentlich im freien Raum sein müssten, weil der Mapverlauf nicht zu schlanken, länglichen Form dieser Schiffsklasse passt. Denn auch hier ist das gleiche Problem, viele sinnlose Räume und Gänge, die nur ein Labyrinth bilden aber keine Funktion besitzen, u.a. kommt man hier am medizinischen Bereich vorbei, der anders aussieht als in der Hauptkampge und sich auch an einer anderen Stelle befindet.

Xeno schrieb:


Darkclaw schrieb:

Ebenfalls, haben die WY-Wachen auf Fury 161 die falschen Anzüge an, dass Hicks auf Fury 161 geschnappt und mit geschleppt wird, wirkt auch aufgesetzt und passt ebenfalls nicht zum Ende von ALIEN³ und wo zur Hölle ist Morse und warum hängt Bishops blutiges Ohr nicht runter?!
Du hast vergessen zu erwähnen, dass Weylands Kleidung eine andere Farbe haben müsste. :PJa, in dieser Hinsicht hat man sich entweder nicht genug Mühe gegeben, oder es waren Leute am Werk, die Alien³ nicht gekannt haben. Vielleicht hatten sie auch keine Zeit mehr das zu ändern, als es jemanden aufgefallen ist. Denn Zeit=Geld und davon wollte man wohl keins mehr in A:CM investieren, zumindest nicht mehr als nötig.
Und das ist das Problem, all dies zählt jetzt als Kanon...

Xeno schrieb:


Darkclaw schrieb:
Tut mir leid, aber diese vielen (Detail-)Fehler und die unpassend reingequetschten "Erklärungen"  frustieren mich schon wieder und zeigt, dass Gearbox nicht viel gelernt hat und mit ihren aufgesetzten Plot alles andere als echte Fans der Reihe sind.
Schade, auch mit den Charakteren haben sie viel Potenzial verspielt, da sie einem viel sympathischer rüber kamen als die Militär-Abziehfiguren aus dem Hauptspiel, aber leider beißen sie nach jedem Level ins Graß.
Der DLC soll wohl von Darkside Game Studios, wobei Teile von der Kampagne bereits 2011 existiert haben. Die Alien-Königin in der Höhle habe ich bereits auf der Gamescom '11 gesehen, in einem exklusiven Trailer für die Presse. Bei dem Spiel weiß man sowieso nicht, wer was und zu viel Prozent entwickelt hat. Aber ich stimme dir zu, dass die Jungs von Gearbox vermutlich keine richtigen Fans sind, sonst hätten sie das Spiel nie aus den Händen gegeben.
Immerhin sind wir uns hier einig! Smile

Auch die ganzen leeren Versprechen von Randy Pitchfork und sein überschwängliches Gefasel, lassen einen den Magen umdrehen, wenn man nun weiß was daraus geworden ist!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?   Heute um 1:48 am

Nach oben Nach unten
 
Was haltet ihr von den DLC's für Colonial Marines?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Colonial viper, 1/32, von moebius Models Fertig gebaut von Oluengen359
» Die colonial Viper, fertig gebaut von oluengen359
» neobooks.com - Eine Internetplattform für Autoren
» Kampfstern Galactica Colonial Schuttle in 1:20 - Fertig
» Was haltet ihr davon? Dio Amis in Frankreich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AvP Germany :: Allgemeines :: Umfragen-
Gehe zu: